Demels
WeihnachtsrezepteFrisch aus der Backstube

Demels NERO

Mit Ribiselmarmelade und Bitterschokolade

Zutaten für circa 90 Stück

300 g Butter
150 g Staubzucker
3 große Eier
210 g glattes Mehl
Kakao
200 g Ribiselmarmelade
100 g Bitterschokolade

Preparation:

  1. Butter, Staubzucker und etwas Mehl in der Küchenmaschine kurz verrühren. Nach und nach die Eier einarbeiten. Masse schaumig rühren. Restliches Mehl und 2 bis 3 TL gesiebten Kakao unterheben.
  2. Masse in einen Dressiersack mit glatter Tülle der Größe 7 füllen. Ein Blech mit Backtrennpapier belegen. Masse in Form von 5 cm langen Stangerln auf das Blech dressieren und im Backrohr bei 160 °C circa 15 Minuten backen. Stangerl auskühlen lassen.
  3. Je zwei Stangerl mit Ribiselmarmelade zusammensetzen.
  4. Schokolade in Stücke schneiden oder grob reiben und über Wasserdampf schmelzen. Stangerl schräg zur Hälfte in Schokolade tunken.
NERO_Rezepte WebSite.JPG

Demels VANILLEKIPFERL

Unser himmlisch-winterlicher Klassiker
demel_vanillekipferl-kopie.jpg

Zutaten für circa 150 Stück

300 g glattes Mehl
250 g Butter
100 g Staubzucker
10 g Vanillezucker
150 g geriebene Haselnüsse
Staubzucker und Vanillezucker für das Bestreuen

Zubereitung:

  1. Nüsse in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett leicht rösten. Nüsse auskühlen lassen. Zimmerwarme Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Haselnüsse und ein wenig Mehl in einer Küchenmaschine vermengen. Restliches Mehl nach und nach dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

  2. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Teig zu 1,5 cm dicken Strängen rollen, davon circa 5 g schwere Stücke abschneiden und jedes Teigstück zu einem Kipferl formen (siehe Tipp). Kipferln auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen und im Backrohr bei 160 °C circa 15 Minuten backen (die Kipferl sollen an den Rändern goldbraun werden).

  3. Kipferln noch heiß mit einer Mischung aus Staubzucker und Vanillezucker bestreuen. Falls nötig im ausgekühlten Zustand noch ein Mal zuckern.

    TIPP: Das große Geheimnis des Vanillekipferbackens liegt in der Konsistenz des Teigs, der mürb, aber nicht brüchig sein sollte, und im Arbeitstempo. Wenn man den Teig zu lange mit den Händen bearbeitet, schmilzt die Butter durch das Einwirken der Körperwärme. Der Teig wird „brandig“.

MÜRBE KEKSE

mit Marmelade oder Nougat

Zutaten für 100 Stk

60g Staubzucker
1 Eidotter
150g glattes Mehl
100g küchenwarme Butter
¼ Zitrone
1 Messerspitze Vanillezucker
Prise Salz

395g Johannisbeermarmelade or Nougatcreme

110g Süßer Schnee

Zubereitung:

  1. Staubzucker mit einem Eidotter, einer Prise Salz, einer Messerspitze Vanillezucker und der geriebenen Schale von ¼ Zitrone glatt rühren. Butter und glattes Mehl zugeben und alles in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Frischehaltefolie einschlagen und vor der Verwendung circa 1 Stunde gekühlt rasten lassen.
  2. Mürbteig auf 2 mm ausrollen und mit einem eckigen, zackigen Ausstecher ausstechen. 13 x 14 Stück auf ein Blech legen, bei 180°C für 6-8 min backen lassen.
  3. Jeweils 2 Stück mit Marmelade oder Nougat Creme doublieren.
  4. Dicht mit Süßem Schnee anzuckern.
mürbe.JPG

MAILÄNDER

mit Ribiselmarmelade
MailänderNEU_Anschnitt.JPG
Mailände_Anschnitt2 - Kopie.JPG

Zutaten für circa 110 Stück

400g glattes Mehl
400g Butter
160g Staubzucker
150g braune Mandeln (gerieben)
20g Kakao
1 Ei (M)
300g Ribiselmarmelade (passiert)

Für die Spritzglasur

2 Eiklar (M)
150g Staubzucker
120 Ribiselmarmelade (passiert)

Zubereitung:

  1. Für den Teig: Butter, Staubzucker, Ei, Mandeln und etwas Mehl in einer Küchenmaschine vermengen. Restliches Mehl nach und nach dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

  2. Für die Spritzglasur: Eiklar und Staubzucker gut schaumig aufschlagen.

  3. Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 3 mm dick ausrollen, 4 cm große, runde Kekse ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Heißluft bei 160°C goldbraun backen.

  4. Jeweils zwei Kekse mit Ribiselmarmelade aufeinandersetzen. Die Spritzglasur in einen, mit einer feinen Lochtülle bestückten Dressiersack füllen und spiralförmig auf die Kekse aufdressieren und trocknen lassen. Die Zwischenräume mit passierter Ribiselmarmelade auffüllen.

MARZIPANAPFERL

mit Kirschwasser

Zutaten für circa 50 Stück

600 g Rohmarzipan
30 g Kirschwasser
Gelbe und rote Lebensmittelfarbe
50 getrocknete Kirschstängel

Zubereitung:

  1. Rohmarzipan mit Kirschwasser verkneten und in Stücke mit circa 12 g Gewicht teilen.
  2. Marzipanstücke zu glatten Kugeln formen, mit einem Stift ein kleines Loch in die Kugel drücken.
  3. Die Äpfelchen mit gelber und roter Lebensmittelfarbe bestreichen (zuerst mit der gelben und dann circa ein Drittel jedes Äpfelchens mit der roten Farbe). Danach die Kirschstängel in die Vertiefungen einsetzen.
13254841_1342423352440606_7254468224021679105_o.jpg

Demels LEBKUCHEN

Jede Lebkuchenfigur ist ein kleines Kunstwerke, in liebevoller Handarbeit dekoriert.
Header Weihnachten.JPG

Zutaten für circa 2 kg Lebkuchen

750 g Honig
510 glattes Mehl
330 g braune Mandeln (fein gerieben)
250 g Sachertortenbrösel | 160 g Aranzini | Nelkenpulver 
Zimt (gemahlen)
Zitronenschale | Orangenschale
6 g Ammonium
5 g Pottasche

Mehl für das Ausrollen

Für die Spritzglasur

Circa 450 g Staubzucker
3 Eiklar
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Honig auf circa 50 °C erwärmen. Aranzini hacken und einrühren. Mehl, Mandeln und Bröseln unterheben, weiters eine Messerspitze Nelkenpulver, eine etwas größere Messerspitze Zimt, ½ TL geriebene Zitronenschale, einen guten Teelöffel geriebene Orangenschale sowie Ammonium und Pottasche dazugeben. Alles in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche circa 5 mm dick ausrollen. Beliebige Figuren ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Lebkuchenfiguren mit Wasser bestreichen und im Backrohr bei circa 190 °C 10 bis 12 Minuten backen. Lebkuchenfiguren auskühlen lassen.
  3. Für die Spritzglasuren Zucker sieben, sodass keine Klumpen enthalten sind. Alle Zutaten in einer Küchenmaschine mit dem Schneebesen gut schaumig aufschlagen. Spritzglasur mit Wasser auf die gewünschte Konsistenz verdünnen und mit Lebensmittelfarbe beliebig färben.
  4. Spritzglasur in Spritztüten füllen. Lebkuchen mit verschiedenfarbigen Glasuren und den im Zuckerbäckerbedarf und in gut sortierten Backabteilungen der Supermärkte erhältlichen Dekorationsmitteln verzieren.